Pure Mountain Sulden

Gesundheit und Wohlbefinden auf 1.900 m fördern!

Scroll

Umwelt und Klima sind gesund!

In Sulden trägt die Natur zu Ihrem Wohlbefinden bei!

Sie machen Urlaub in Sulden am Ortler in Südtirol und schützen gleichzeitig Umwelt und Klima.

Der elektrische Strom in Sulden wird aus dem heimischen Wasserkraftwerk erzeugt, die Biomassefeuerung im Fernheizwerk ist CO2 neutral und die CO2 Emissionen der wenigen Autos in Sulden werden dank der hohen Waldgrenze schnell verarbeitet.

Im Hotel Zebru unterstützen Sie die Umwelt und stärken die Nachhaltigkeit!

Super Luftqualität in Sulden wegen seiner geografischen Lage:
Von Luftfernverfrachtungen jeglicher Art aus Ballungsund Industriegebieten wird unsere Region weitgehend geschützt!

Der Talkessel von Sulden ca. 400-500 m hoch, ist von einem Waldgürtel eingesäumt, dessen Duftstoffe – unter anderem Holzterpene in geringen Konzentrationen – die Luftgüte verbessern.

Kräuter und Gräser der Hochgebirgsvegetation haben spezielle feine Duftnoten.
…wenn Sie von Ihrer gewohnten Höhe nach Sulden wechseln, kommt es durch den Klimawechsel zu spürbaren Veränderungen.

Dies kann sich zunächst in Müdigkeit und einem erhöhten Schlafbedürfnis äußern, nach einigen Tagen aber stellt sich der Körper um und Sie fühlen sich zunehmend wohler und ausgeglichener.

Sie finden in unserem Reizklima in Sulden reduzierte Lufttemperaturen und verminderte Luftfeuchtigkeit. Die eingeatmete Luft wird bei jedem Atemzug auf 37° C und 100% Feuchtigkeit aufgeheizt und befeuchtet. Beim Ausatmen wird diese Feuchtigkeit aus dem Bronchialsystem abgegeben und trägt dazu bei gereizte Bronchien zu beruhigen.

Schon Ihr Aufenthalt alleine in Sulden, hat einen Trainingseffekt für den Körper!

Ihr Körper erhält in Sulden (unser Hotel liegt auf 1920m) ausreichend Sauerstoff, sodass er vermehrt junge, rote Blutkörperchen bildet und den Sauerstofftransport an die Zellen verbessert.

Wenn Sie in der Höhen von Sulden spazieren gehen erzielen Sie die gleichen Trainingseffekte, wie bei einem schnellen Lauf in der Ebene
…diese positiven Auswirkungen des Reizklimas in Sulden können durch körperliche Aktivität noch verstärkt werden.

Ideal für Astmathiker und Allergiker!

Asthmatiker können aufatmen und sich entspannen …!

Schließlich sind auch positive Wirkung auf Asthma und andere chronische Atemwegs-Erkrankungen sowie anti-entzündliche Effekte bekannt. Insgesamt kommt es durch unser Reizklima zu einer Stärkung des Immunsystems.

In der Höhe von 1.900 m ist die Blütezeit für Gräserpollen auf zwei Wochen beschränkt. Ab Juli gilt die Bergwelt als allergenfrei. Auch Milben und Bakterien haben in dieser Höhe wenig Chancen. Gut für Allergiker! Ein Aufenthalt in den Bergen bedeutet Regeneration pur!

Die Pollen in Sulden sind nicht durch Schadstoffe belastet, was deren allergenes Potential stark heruntersetzt. Auf Grund der verzögerten und verkürzten Blütezeit der Gräser, Blumen und Bäume gegenüber den tieferen Lagen, können Menschen die auf bestimmte Pollen allergisch sind, den Blütezeiten im Tal ausweichen.

Facts:
…mehrere Studien gezeigt haben, dass die Hausstaubmilben ab 1.200 m Höhe weniger Chancen zum Überleben haben und ab 1.600 m Höhe nicht mehr vorhanden sind, im Vergleich zu 400 lebenden Milben pro Gramm Staub in 850 m Seehöhe?

Klimatische Terrainkur!

Sulden am Ortler bietet hervorragende klimatische Voraussetzungen für die klimatische Terrainkur.
Die Höhenlage, von der Talsohle auf 1.850 m bis in Höhenlagen über 3.000 m, ist die wichtigste Besonderheit der klimatischen Verhältnisse von Sulden am Ortler.
Der Sauerstoffmangel, der Kältereiz der das ganze Jahr gegeben ist und die hohe UV-B-Intensität verstärken die positiven Reiz-Effekte der klimatischen Terrainkur. Bei richtiger Dosierung wirkt sich die Reizintensität des Hochgebirgsklimas von Sulden am Ortler gesundheitsfördernd aus.
Weiters entlastet die Allergenarmut in Sulden am Ortler Hausstaubmilben-, Pollen- und Schimmelpilzallergiker während des Aufenthaltes und während der klimatischen Terrainkur.